Standort

Leysin, Waadt

1,260 Meter über Meer, Alpen, französischsprachig

Leysin entwickelte sich ab circa 1870 zu einem bedeutenden Luftkurort nachdem es bereits seit dem Anfang des 19. Jahrhunderts regional für sein gesundes Klima bekannt geworden war. Erstmals grössere Berühmtheit erlangte Leysin nämlich schon um 1789 durch das Buch "Essay upon the principles of population", in dem Thomas Malthus die verhältnismässig lange Lebenszeit der Dorfbewohner_innen (61 Jahre) gegenüber anderen europäischen Gemeinden beschrieb. Er führte diese Tatsache auf das gesunde Klima und die Abgeschiedenheit zurück.

Um 1900 erlangte Leysin einen internationalen Ruf als Behandlungsort für Tuberkulosekranke. Die Patient_innen wurden einer Sonnentherapie unterzogen, für die Leysin mit seiner Südhanglage, geschützt von kalten Nordwinden und meist oberhalb der Dunst- und Hochnebeldecke des Rhônetals besonders geeignet war. In der Folge entstanden zahlreiche Sanatorien (während der Hochkonjunktur insgesamt etwa 80). Gleichzeitig wurde Leysin auch zu einem Wintersportort ausgebaut.
Nachdem Antibiotika zur Behandlung der Lungenkrankheiten entdeckt wurden, erlitt der Höhenkurort nach dem Zweiten Weltkrieg einen wirtschaftlichen Einbruch. Die meisten Sanatorien wurden geschlossen oder zu Hotels und Ferienwohnungen umgebaut. Durch den wiederaufkommenden Fremdenverkehr seit den 1950er Jahren konnte der wirtschaftliche Niedergang bald kompensiert werden.

Heute ist Leysin ein modernes Touristik- und Sportzentrum, sowohl auf den Winter- als auch auf den Sommertourismus ausgerichtet. Die Hänge und Alpen von Aï und Mayen sind durch mehrere Bergbahnen und Skilifte erschlossen. Auf dem Gipfel der Berneuse befindet sich das moderne Panorama-Drehrestaurant Kuklos. Das Gebiet um die Tour d'Aï, Tour de Mayen und Tour de Famelon mit den drei Bergseen ist ein beliebtes Wanderziel.

Ausserdem gibt es in Leysin drei internationale Schulen im Bereich Hochschulvorbereitung und Hotelmanagement. Im Sommer organisieren hier verschiedene Organisationen Sommercamps. Diese multikulturellen Institutionen tragen das ganze Jahr über zum abwechslungsreichen Leben und einer weltoffenen Ausstrahlung in Leysin bei.

Neben Französisch hört man auf den Strassen Leysins auch sehr oft Englisch, da sich hier viele Amerikaner_innen und Brit_innen niedergelassen haben. Ein guter Grund, um hier einen Englisch Jugendsprachkurs zu besuchen. Ausserdem gibt es eine Hotelfachschule mit Student_innen aus der ganzen Welt und eine amerikanische Schule.


Unterkunft

3 Sternehotel Alpine Classic

Das Alpine Classic verfügt über Familienzimmer mit 4 oder 5 Betten, Bad, TV, und Telefon. Eine große Anzahl der Zimmer sind direkt miteinander verbunden. Des Weiteren sind die meisten Zimmer mit Balkon ausgestattet.

Ein Partnerhotel verfügt über ein Hallenbad, eine Sauna sowie einen Fitnessraum, welche ebenfalls genutzt werden können. Auch ein Kino befindet sich direkt am Hotel. Im Alpine Classic können Sie sich entspannen oder sich in der alpinen Umgebung sportlich betätigen und so von einer wunderschönen Aussicht über unsere Berge und naheliegenden Gletscher profitieren.

Kulinarisch bietet Ihnen das Hotel eine grosse Anzahl an regionaler sowie internationaler Gerichte.

In der Nähe des Hotels befindet sich der Bahnhof, von wo aus Sie eine Zahnradbahn in ca. 30 min nach Aigle bringt. Ausserdem liegt das Hotel nur ca. 150 m von der Liftstation sowie den Mountainbikestrecken und Wanderwegen entfernt.

Alpine Classic 

La Cité 4, 1854 Leysin 

Weitere Eindrücke